02241/959600 info@immomarkt-24.de
Bauvorhaben

Bauvorhaben

Das neue Bauvorhaben

Kommunikation bei Bauvorhaben

 Sie planen einen Neubau und möchten Missverständnissen vorbeugen, dann könnten die nachfolgenden Tipps Ihnen helfen.

Offene Gespräche führen

Bleiben Sie als Bauherr möglichst im Gespräch mit dem durchführenden Bauunternehmen. Wichtig hierbei ist, dass Sie offene Fragen klären, Vermutungen, welche Sie als negativ empfinden ansprechen, sowie Kritik äußern. Dies beugt Misstrauen und der Bildung von Missverständnissen vor.

Den Vertrag ins Bewusstsein rufen

Oftmals kommt es vor, dass Bauherren Bestimmungen fordern von denen sie überzeugt sind, dass diese im Voraus festgelegt seien, welche jedoch wahrscheinlich nicht verschriftlicht wurden. Grundsächlich können Sie als Bauherr die Leistungen beauftragen, welche vertraglich festgesetzt worden sind.

Dieses klassische Missverständnis entsteht meist daher, dass die Bauherren direkt mir dem Bauleiter beziehungsweise mit dem Architekten des Bauunternehmens sprechen und dies den Eindruck erwecken könnte, dass dieser die angesprochen Aufgaben unmittelbar ausführen lassen kann. Jedoch sind weder der Architekt noch der Bauleiter für die Bauherren tätig, diese arbeiten nämlich ausschließlich für den Bauunternehmer, unter denen dieser im Arbeitsverhältnis steht. Die Gespräche die Sie mit ihm führen sind daher in der Regel unverbindlich.

Baubeurteilung

Missverständnisse gibt es regelmäßig auch bei der Beurteilung der Bauqualität. Viele Bauherren schauen hauptsächlich während der Fertigstellung des Baus beispielsweise auf die Verarbeitung der Bodenbelege. Sicherlich ist es ärgerlich, wenn das neue Parkett Kratzer oder Ähnliche Schäden aufweist, wichtig ist in diesem Fall jedoch der Betrachtungsabstand. Der liegt bei normal großen Menschen bei etwa 1,20 Meter. Ist der sogenannte Schaden auf diese Distanz und bei normaler Beleuchtung nicht mehr sichtbar, dann ist es in der Regel auch kein Mangel.

Die wahren und richtig teuren Probleme liegen an anderen Stellen und lassen sich nur verhindern, wenn der Bau über die gesamte Entstehungsphase hinweg regelmäßig kontrolliert wird. Ganz zum Schluss, wenn alles beigefüllt und verputzt ist, bleibt nur die Suche nach Kleinigkeiten wie Kratzern im Parkett.

Ebenfalls ist es ratsam bei großen Unsicherheiten in diesem Themenbereich einen unabhängigen dritten zur Begutachtung des Baus einzuholen, welcher über mehrjähriger Bauerfahrung verfügt. Auch hierbei gilt der Grundsatz weniger ist mehr, je mehr Sie zur Begutachtung zur Rate ziehen, desto mehr unterschiedliche Meinungen über die Bauqualität liegen vor und die Entschlussfassung ist schwerer zu treffen.

Generell sollten Sie für sich zuerst abwägen, wie stark Sie den gefundenen Mängel gewichten und dann das Gespräch mit dem durchführenden Bauunternehmen aufsuchen, sofern der Fehler Ihren Tolleranzbereich übersteigt. 

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@immomarkt-24.de
Tel.: 02241/959600

Immobiliensuche

Immomarkt24 Limited

Makler mit Herz und Seele!